Aktuelles

logo-hp

 

ET_26062016_NEU

 

*****************************************************************

 

Bullterrier in Langst-Kierst gefunden (20.06.2016)

Wer vermisst seinen Bullterrier-Rüden, der ungefähr auf fünf bis sechs Monate geschätzt wird? Das Tier ist gechipt, aber leider nicht registriert.

Wer vermisst diesen Hund oder weiß, wem er gehört?
Bitte beim Tierschutzverein Meerbusch melden (0 21 50 – 79 41 61)!

Bullterrier

 

*****************************************************************

 

ET_19062016

 

*****************************************************************

 

Katze Sunny in Bovert vermisst!

Seit einigen Tagen wird die Katze Sunny vermisst. Sie hält sich meist im Raum Autobahnabfahrt Bovert/U76 Bovert auf. Sie ist schon häufiger einige Tage weg und scheint dann immer irgendwo eingeschlossen zu sein … Sie verkriecht sich sehr gerne.
Bei Sichtung bitte beim Tierschutzverein Meerbusch melden (Tel.: 02150–794161)!

13428541_1611518455806533_1541493764147822734_n 13435489_1611518429139869_9189473944360432385_n

 

*****************************************************************

 

ET_12062016

 

*****************************************************************

 

ET_05062016

 

*****************************************************************

 

ET_29052016

 

*****************************************************************

 

ET_22052016

 

*****************************************************************

 

Suchplakat_167334

 

*****************************************************************

 

ET_15052016

 

*****************************************************************

 

Mitstreiter gesucht_NEU

*****************************************************************

 

ET_08052016

 

*****************************************************************

 

Kater Merlin in Büderich vermisst (02.05.2016)

Seit Montag, 02.05.2016, wird der Kater Merlin in Meerbusch-Büderich (Finkenweg) vermisst.

Merlin ist kastriert, aber nicht gechipt. Er ist zwei Jahre alt.

Wer hat diesen Kater gesehen oder gefunden?

Bitte beim Tierschutzverein Meerbusch melden (Tel.: 0 21 50 – 79 41 61 oder
Mail: tierschutzverein-meerbusch@web.de)!

image1

 

*****************************************************************

ET_01052016

 

*****************************************************************

 

Kater Ginger in Bovert vermisst (25.04.2016)

Seit dem 25.04.2016 ist der Kater Ginger vom Ivangsweg in Bovert verschwunden.

Ginger ist 1,5 Jahre alt, gechipt, registriert und kastriert. Er wiegt 5 kg.
Er ist sehr schlank, rotblond getigert, ohne auffällige Abzeichen.

Er hört auf seinen Namen und gibt nur fipende Laute von sich. Er schnurrt auch nicht.

Wer hat diesen Kater gesehen oder gefunden?
Bitte direkt bei der Besitzerin melden (0163–92 64 524) oder beim Tierschutzverein Meerbusch (Tel.: 0 21 50 – 79 41 61, Mail: tierschutzverein-meerbusch@web.de)!

 

photo_2016-04-30_19-38-12
photo_2016-04-30_19-37-28 photo_2016-04-30_19-37-51

 

*****************************************************************

 

ET_24042016

 

*****************************************************************

 

ET_17042016

 

*****************************************************************

 

Hier können Sie ganz einfach etwas Gutes tun und den Tierschutzverein Meerbusch bei seiner Arbeit unterstützen:

Klicken Sie auf den unten stehenden Futterwunsch-Button, dann gelangen Sie sofort zu der Wunschliste vom Tierschutzverein Meerbusch und können Artikel von dieser Liste bestellen, die dann direkt an den TSV Meerbusch geliefert werden. Wenn Sie dann am Schluss des Bestellvorganges auch noch den TSV Meerbusch als Spendenempfänger auswählen, gehen noch einmal 10 % des Netto-Warenwertes als Spende an den TSV. Ihnen entstehen keine Mehrkosten!

Oder Sie wählen den Button mit dem Herzen, dann gelangen Sie automatisch zum Tierschutz-Shop und können ganz entspannt für Ihre eigenen Tiere Futter, Spielzeug und Zubehör kaufen. 10 % des Netto-Warenwertes Ihres Einkaufes landen als Spende direkt beim TSV 🙂

Einfacher geht es wirklich nicht mehr 😉

banner-tierheim-wunschliste-animiert-2-250x300

Tierschutz-ShopTierschutz-Shop-medium-Banner

 

*****************************************************************

 

Stevie, Putzi und Vanessa
– einfach ein Gedicht 😉

Mit Stevie, Putzi und Vanessa
geht es Ihnen gleich viel besser!
Lustig sind sie alle gleich,
verschmust, verspielt und richtig weich!

Das Dream-Team wollen wir nicht trennen,
drum lernen Sie es ganz schnell kennen,
bevor ein andrer hat entdeckt,
wie viel Freude in den Dreien steckt!

Nicht ganz perfekt, doch voller Leben,
haben sie ganz viel zu geben.
Was ihnen fehlt zur feinen Sause,
ist ein Körbchen im Zuhause
mit Menschen, die zu schätzen wissen,
dass Katzen auch mal toben müssen.

„Wen nehm ich nur?“, ist nicht die Frage,
wir packen alle in die Trage,
denn alle drei sind einfach herrlich,
nicht nur clever, sondern niedlich.
Apportieren wie ein Hund,
mit dem Bällchen durch das Rund,
auf den Schoß zum Schläfchenmachen,
das sind ihre Lieblingssachen.

Greifen Sie zum Telefon,
denn die drei, die warten schon!
Aber nur das beste Plätzchen
ist uns gut genug für uns’re Schätzchen,
darum nicht gleich böse sein,
wenn wir sagen: „Leider nein!“

Denn unsere Süßen lieben wir
und geben sie nur dann auch her,
wenn Herz und Bauch uns lassen wissen,
dass wir uns nicht mehr sorgen müssen,
wenn diese Drei bei Ihnen leben
und Sie viel Schutz und Liebe geben.

Wenn dieser Reim Sie nicht verschreckt,
dann haben Sie vielleicht entdeckt,
was Ihnen hat bis heut’ gefehlt,
drum schnell die Nummer auch gewählt,
denn diese drei ganz tollen Kätzchen
sind – ehrlich – wirklich wahre Schätzchen!

IMG_0566 IMG_0594 IMG_0512

 

*****************************************************************

 

Bei der Gartenarbeit auch an die Tiere denken!

Der Tierschutzverein bittet dringend, bei der bald beginnenden, eigenen Gartenarbeit und bei den an Gärtnereien delegierten Aufgaben besonders auf die Igel zu achten, die sich bereits jetzt auf den Grünflächen aufhalten. Aufgrund des milden Winters ist die Natur generell vorzeitig vorgetrieben und sehr üppig.

Die nachtaktiven Tiere verstecken sich tagsüber in Grünstreifen und unter Gebüschen, um dort zu schlafen. Um schwere Verletzungen, die insbesondere durch Fadenmäher, bzw.
Motorsensen verursacht werden, zu vermeiden, sollte man vor Beginn der Arbeiten diese Bereiche kontrollieren und vorhandene Tiere vorsichtig umsetzen. Igel, die durch eine
Motorsense verletzt werden, erleiden schwerste Schnittverletzungen. Durch Fliegen, die ihre Eier in die Wunden ablegen, kommt es zum Madenbefall und letztendlich zu einem langwierigen, grausamen Sterbeprozess.

Sollten derart verletzte Igel entdeckt werden, bitte sofort den Tierschutzverein Meerbusch informieren, damit sie schnellstmöglich einer Behandlung zugeführt werden können
(Telefon: 0 21 50–79 41 61)!

Ein Foto eines solch armen Wesens, das einem Fadenmäher zum Opfer gefallen ist, finden Sie auch in unserer neuen Rubrik Regenbogenbrücke.

 

*****************************************************************

 

ET_21022016

 

*****************************************************************

 

Manege frei von Tierquälerei

Anlässlich des zurzeit auf dem Sprödentalplatz gastierenden Zirkus Probst mit seinen weißen Löwen, welcher auch im Extra-Tipp beworben wurde, möchte der Tierschutzverein Meerbusch e. V. die Gelegenheit für den Appell an die Bundesregierung nutzen, ein generelles Verbot für Zirkusunternehmen mit Wildtieren zu erlassen.

Im Gegensatz zur deutschen Bundesregierung haben 18 europäische Länder, darunter Österreich, die Niederlande und Griechenland, bereits alle oder bestimmte Wildtiere im Zirkus verboten.

Viele Städte haben die unsagbar tierquälerische und nicht artgerechte Haltung dieser Zirkustiere bereits zum Anlass genommen, dieses Verbot auszusprechen, u. a. Düsseldorf, Köln, Viersen, Stuttgart.

Warum gehören die Stadt Krefeld und der Rhein-Kreis Neuss noch nicht dazu?

Die von den Grünen veranlassten Kontrollen im Jahr 2014 offenbarten ein außerordentlich hohes Niveau von Missständen und Tierquälereien in Deutschlands Zirkussen. Demnach stellten Amtsveterinäre bei fast jeder zweiten Kontrolle fest, dass Zirkusbetriebe bei der Tierhaltung gegen behördliche Haltungsanforderungen verstoßen.

Die Gesundheit der Tiere ist wichtiger als ihre Verwendung für Vergnügungen oder das Festhalten an überkommenen Traditionen!

Tiere im Zirkus müssen die meiste Zeit ihres Lebens auf dunklen LKWs, an Ketten fixiert oder in engen Käfigen und Gehegen verbringen. Die Dressur ist in der Regel von Gewalt und Zwang geprägt. Die lebenslangen Misshandlungen und Entbehrungen führen häufig zu Verhaltensstörungen, Krankheiten und einem frühen Tod.

Die Bundestierärztekammer hat 2010 Stellung bezogen und ein Verbot von Wildtieren in einem reisenden Zirkus gefordert. Eine repräsentative Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung im April 2010 zeigt, dass zwei Drittel der Deutschen Wildtiere im Zirkus nicht mehr zeitgemäß finden. 82 % der Deutschen waren 2014 in einer FORSA-Umfrage der Meinung, dass Wildtiere nicht artgerecht im Zirkus gehalten werden.

International anerkannte Wildtierexperten sind sich seit Jahren darin einig, dass Wildtiere keinesfalls artgerecht im Zirkus leben können.

Recherchen von PETA zeigen das Leid der Zirkustiere u. a. auch im Zirkus Probst (www.zirkus.peta.de).

Kinderpsychologen warnen vor den falschen Werten, die Kinder im Zirkus vermittelt Bekommen. Sie müssen mit ansehen, wie fühlende Lebewesen mit Peitschen durch die Manege getrieben oder erniedrigt werden. Die Kinder lernen, dass es in Ordnung ist, Schwächere zu demütigen und ihre Gefühle, Bedürfnisse und Rechte zu ignorieren.

Was können Sie tun?

Jede Eintrittskarte bezahlt auch Tierquälerei, setzen Sie ein Zeichen, indem Sie Zirkusvorstellungen mit Wildtieren nicht besuchen!

Ihr Tierschutzverein Meerbusch

Hier geht es zu einer Petition, wo Sie durch Ihre virtuelle Unterschrift dieses Verbot von Wildtieren im Zirkus unterstützen können – vielen Dank!

 

*****************************************************************

 

 

 

ET_31012016

 

*****************************************************************

 

Liebe Tierfreunde,

zurzeit erhalten wir fast nur Anfragen von lieben Menschen, die einen Hund adoptieren möchten. Daher müssen wir an dieser Stelle einmal ganz deutlich sagen, dass wir kein Tierheim betreiben!

Wir stellen jedoch regelmäßig für befreundete Organisationen Hunde vor, die ein neues
Zuhause suchen (siehe Tiervermittlung Hunde). Dort verweisen wir auch direkt auf die Homepages dieser Vereine oder geben die Namen der zuständigen Ansprechpartner an.

Wenn auch Sie einen Hund adoptieren möchten, schauen Sie doch einmal direkt auf die Homepages der Hundeherzen und der Dobermann Nothilfe – dort gibt es so viele Fell-
nasen, die dringend auf eine Pflegestelle oder eine Endstelle warten! Auch gibt es dort viele kleine und mittelgroße Hunde aller Rassen zu finden – also nicht nur Dobermänner! 😉

Wir freuen uns aber natürlich sehr über das rege Interesse und hoffen, dass unser Verweis auf diese Seiten ein paar Hunden zu einem Körbchen in einer lieben Familie verhelfen kann! 😉

Und selbstverständlich gibt es in unseren Links auch die Verweise auf das Tierheim
Bettikum
für die Stadt Neuss und das Tierheim Oekoven für den Kreis Neuss. Dort gibt es (leider) eine große Auswahl an Hunden, die so gerne endlich eine eigene Familie hätten!

Bewegte Bilder von Tieren auf der Suche nach einem neuen Zuhause finden Sie bei der Video Tierhilfe, die sehr engagiert sind und wunderschöne Porträt-Filme der Vermittlungstiere produzieren!

Herzlichen Dank!

 

*****************************************************************

 

Die Reihen lichten sich, aber ein paar Zuckerschnuten haben wir noch für Sie übrig 😉

Villa Kunterbunt_HP_NEU

 

*****************************************************************

 

ET_03012016

 

*****************************************************************

Fritz_wanted Fritz1 Fritz2 Fritz3 Fritz4