• Wir helfen gerne weiter
  • 0174 3760230

Uta Snyders-Richard

Mein Name ist Uta Snyders-Richard und ich bin Betreiberin des Blogs und Vorstandsmitglied im Tierschutzverein Meerbusch e.V. und zuständig für die praktische Tierschutzarbeit. Ich bin immer auf der Suche nach neuen Nachrichten und Informationen rund um das Thema Tiere. Bitte kontaktieren Sie mich bei Fragen oder Anregungen unter der
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sonntag, 20 September 2020

Zofka hatte einmal eine eigene Familie und wurde als Welpe sehr geliebt. Als sie älter wurde, wollte sie natürlich die Welt entdecken, etwas unternehmen und ausgelastet werden. Ihre Familie hatte nicht die nötige Zeit, um ihr dies zu ermöglichen, und so langweilte sich Zofka dort wahnsinnig und war ständig unterfordert. Sie lief mehrmals weg, suchte sich ihre Abwechslung selbst und kam dann wieder zu der Familie zurück.

Wenn man sich einen jungen Hund anschafft, reicht es nicht aus, ihn zu lieben und mit ihm zu kuscheln. Ein Hund möchte beschäftigt werden und braucht Erziehung, Abwechslung und etwas Sinnvolles zu tun. Das erkannten schließlich auch Zofkas Menschen und da sie nicht die Zeit und Energie hatten, ihr ein Hunde-gerechtes Leben zu ermöglichen, haben sie die Kleine im Tierheim abgegeben.

Dort zeigt sich Zofka als unkomplizierte junge Dame. Sie ist freundlich zu Menschen und versteht sich mit ihren Artgenossen. Sie spielt gerne und freut sich über jede Art von Aufmerksamkeit. Zofka ist aktiv und sehr bewegungsfreudig, daher sollte ihre neue Familie dementsprechend auch sportlich sein und sich viel und gerne bewegen. Zofka sollte auch eine Hundeschule besuchen, damit sie das Hunde 1x1 lernen und dort Hundefreunde finden kann. Auch andere Arten der Beschäftigung wie Hundesport oder auch Apportierarbeit machen Zofka viel Spaß.

Zofka hat eine Schulterhöhe von ca. 40 cm, wiegt 17 kg und ist im Mai ein Jahr jung geworden. Zofka ist kastriert, geimpft, gechipt und mit ihrem EU-Heimtierausweis zu Ihnen gereist

Sonntag, 06 September 2020

Über mehrere Jahre hat eine besonders selbstlose und tierliebe ältere Dame Tigerchen, Herrn Rosso, Paule, Minka und weitere Katzenkumpel versorgt. Diese lieben, aber sehr scheuen Katzen sind das Ergebnis von unkastrierten und unregistrierten Freigängern aus der Nachbarschaft, für die sich nun niemand verantwortlich fühlte. Die Tierfreundin wurde vom Tierschutzverein Meerbusch unterstützt, der sie mit Futter beliefert und dafür gesorgt hat, dass diese „herrenlosen“ Tiere sowie deren Eltern kastriert wurden. Zum Glück konnten die Samtpfoten so in ihrer gewohnten Umgebung bleiben und wurden gefüttert und geliebt.

Als die liebe Tierfreundin ins Pflegeheim kam und dort schließlich auch verstarb, fand sich leider niemand, der die Katzen aufnehmen oder einfach nur versorgen wollte. Die Familie der alten Dame erlaubte glücklicherweise, dass die täglichen Fütterungen vom Tierschutzverein Meerbusch durchgeführt werden durften. Es ist eine große Freude zu sehen, dass diese lieben Tiere immer zutraulicher werden und förmlich aus allen Richtungen zur Futterstelle laufen, wenn sie die Ankunft der Dosenöffner hören. Nun schleicht die Bande schon um die Beine ihres Teilzeitpersonals und freut sich, wenn es als Vorspeise ein paar feine Leckerchen gibt, die aus den Futterspenden von Tierfreunden stammen. Auch die eine oder andere Streicheleinheit wird von einigen der Stammtischkatzen inzwischen gerne angenommen.

Doch nun soll dieses friedliche Arrangement ein Ende haben, denn durch Umbaumaßnahmen und weitere Veränderungen in der Nachbarschaft müssen Tigerchen, Herr Rosso & Co. einen neuen Wirkungskreis suchen, wo sie einfach nur Katze sein und die Gegend von unerwünschten Nagern freihalten dürfen. Daher wird nun ganz dringend ein neues Zuhause für die lieben Vierbeiner gesucht, wo sie friedlich in der Natur leben können, aber dennoch täglich mit Futter und Wasser versorgt werden und vielleicht sogar ein liebes Wort erfahren. Bei der Versorgung ist der Tierschutzverein Meerbusch gerne behilflich – z. B. durch Futterlieferungen.

Am liebsten würden natürlich alle Katzen zusammen umziehen, aber auch ein gemeinsames Zuhause für jeweils zwei Katzen ist selbstverständlich herzlich willkommen!

Wer hat einen großen, tierfreundlichen Garten oder gar einen Bauern- oder Reiterhof und erfreut sich einfach nur an lieben Samtpfoten, die keinem etwas Böses wollen, sondern einfach nur ihr Leben friedlich leben und sich nicht unerwünscht fühlen möchten?

Kontakt: 0174–3760230