• Wir helfen gerne weiter
  • 02159 – 5322224

Helfen & Unterstützen

Was kann ich tun, wenn mein Tier verschwunden ist?

  • Fragen Sie in der Nachbarschaft, ob Ihr Tier evtl. irgendwo eingesperrt sein könnte, z.B. Gartenhaus, Garage, offene Kellerfenster, offene Schächte, Bäume.
  • Besser selbst nachsehen und rufen, da Katzen sich vor Fremden oft verstecken.
  • Außerdem: Ist evtl. ein Nachbar in den Urlaub gefahren? Ihre Katze könnte in dessen Keller/Schuppen/Garage gefangen sein.
  • Suchzettel – wenn möglich mit Bild – anfertigen und umgehend in der Nachbarschaft aushängen.
  • Alle regionalen Tierheime und Katzenhilfen verständigen.
  • Viele Tierschutzvereine/Katzenhilfen versorgen wildlebende Katzen an festen Futterstellen, um diesen ein Überleben zu ermöglichen. Fragen Sie bei den betreffenden örtlichen Vereinen nach ob es eine solche Futterstelle in Ihrer Nähe gibt. Möglicherweise hat Ihre Katze sich dort eingefunden. Eine weitere Möglichkeit ist natürlich, dass wohlmeinende Nachbarn Ihre Katze mitversorgen, weil sie nicht wissen, dass dieses Tier vermisst wird.
  • Die umliegenden Tierärzte verständigen und auf Kostenübernahme hinweisen.
  • Haustierregister informieren – z.B. Tasso.
  • Bei der Polizei oder beim Ordnungsamt nachfragen.
  • Falls das Tierchen überfahren wurde, beim örtlichen Bauhof nachfragen.
  • Unbedingt Futter nach draußen stellen, um das Tier anzulocken.
  • Abends, wenn es dunkel ist und keine Menschen mehr auf der Straße sind, das Umfeld absuchen, rufen, stehen bleiben und horchen.

Auch reine Wohnungskatzen können plötzlich die Gelegenheit zu einem Ausflug nutzen. Zur Sicherheit sollten Sie Ihr Tier chippen und registrieren lassen (z.B. bei Tasso). Machen Sie ein hübsches Foto von Ihrer Samtpfote oder Ihrer Fellnase, so können Sie sich und Ihrem Tier viel Leid ersparen!