• Wir helfen gerne weiter
  • 0174 3760230

Patenschaften

Immer wieder nimmt der Tierschutzverein Meerbusch e.V. Tiere auf, die verletzt oder krank sind. Manche wurden auch misshandelt.

Diese Tiere benötigen tierärztliche Versorgung, intensive Pflege und eine liebevolle Umgebung. Lässt sich ein Tier aufgrund seiner Erkrankung oder etwa weil es zu alt ist, nicht mehr vermitteln, verbleibt es auf einer kompetenten, fürsorglichen Pflegestelle. Der Verein übernimmt dann dauerhaft alle anfallenden Tierarzt- und Futterkosten.

Um die Versorgung dieser besonderen Tiere sicherzustellen, sind wir auf die Unterstützung von Paten/Patinnen angewiesen.

Die tatsächlichen Kosten sind in der Regel jedoch viel höher als die monatlichen Patenschaftsbeiträge, weshalb es sinnvoll ist, wenn jedes Tier mehrere Paten hat.

Patentiere können etwa ein Hund, eine Katze, ein Kaninchen oder auch immer häufiger verletzte Wildtiere wie etwa Igel, Eichhörnchen, Wildkaninchen aber auch Singvögel oder Wildtauben sein. Die Wildtiere kommen mit schwersten Verletzungen und/oder Erkrankungen zu uns und müssen oftmals über Monate gepflegt werden bis sie wieder in die Natur zurückkehren können. Die Versorgung dieser Tiere verursacht hohe Kosten, die das Budget des Tierschutzvereins stark belasten.

Wenn Sie helfen wollen die optimale Fürsorge für diese Tiere zu gewährleisten, wäre ein Patenschaft eine gute Möglichkeit dies zu tun.

Der Mindestbetrag für eine Patenschaft beträgt 5,- € monatlich.

Jede Patenschaft ist unbefristet und kann jederzeit beendet werden.

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung.